Mittwoch, 12. April 2006

Klassenkampf in der International Herald Tribune

Die International Herald Tribune vom Wochenende informiert uns auf der Titelseite über die Ursache des französischen Problems: die Franzosen haben keine Ahnung von Wirtschaft, bzw., wie es der französische Finanzminister Breton ausdrückt: es herrscht "ein Mangel an ökonomischer Kultur." Auf Seite fünf, im Beitrag "Economics, French-style: Looking behind the jobs rebellion" erfahren wir dann von Katrin Bennhold die beklagenswerten Details:
- Nur 36 Prozent der Franzosen haben erkannt, daß der Neoliberalismus das segensreichste aller Wirtschaftssysteme darstellt (zum Vergleich: meine Landsleute sehen das zu 65 Prozent so, die Amerikaner sogar zu 71 Prozent)!

Woran liegt das? Lernen die Franzosen nix in der Schule? - Doch, wie nirgendwo sonst scheinen sie an Ökonomie interessiert, aber sie lernen das Falsche, findet Frau Bennhold: Das letzte Schuljahr bietet z.B. folgende Schwerpunkte:
- Wachstum, Kapital und technischer Fortschritt
- Arbeit und Beschäftigung
- Soziale Stratifikation und Ungleichheit
- Konflikte und soziale Mobilisierung
- Integration und Solidarität
- Globalisierung
- Europäische Integration und Wirtschafts- und Sozialpolitik
Offenbar ist diese Schwerpunktsetzung völlig indiskutabel, wenn man aus den Franzosen brave Neoliberale machen will. Aber es kommt noch schlimmer: da schreibt doch tatsächlich eines der Lehrbücher: "Löhne stellen eine Kaufkraftgrundlage dar, die man nicht kürzen kann, ohne daß eine deflationäre Spirale und steigende Arbeitslosigkeit die Folge sind," ein anderes gar: "Gibt es noch immer genügend Arbeitsplätze für jeden?" und empfiehlt staatliche Subventionen im öffentlichen Sektor, da die Wirtschaftskraft dafür ausreiche.
Da packt Frau Bennbold das kalte Entsetzen - aber was will man auch erwarten in einem Land, in dem Mitterand das Renteneintrittsalter abgesenkt und Jospin die 35-Stunden-Woche eingeführt hat - hier können nur massive Umerziehung der Schüler und Gehirnwäsche der Lehrer helfen, findet sie. Zum Glück hat Frankreich solch ein Konzept aufgelegt: Der Finanzminister hat einen 15 Mitglieder starken Rat für die Neuorganisation der Lehre geplant, und das französische Gegenstück zur Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, das wirtschafts-finanzierte "Enterprise Institute" hat sich der Umerziehung der Lehrer verschrieben, die nun nach und nach durch Workshops und Internships rotiert werden. Und um die Umerziehung der Nation abzurunden, hat das "Enterprise Institute" einminütige Fernsehspots geplant, die pünktlich vor den Abendnachrichten Ordnung in die Köpfe bringen.
Dann klappt's vielleicht endlich mit der ökonomischen Kultur.

Lebensfunktionen

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:26
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 13. Okt, 21:32
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 13. Okt, 21:28
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 13. Okt, 21:23
Ich muss mich gaarder...
Ich muss mich gaarder anschließen in allem. tja... Die...
tzso (Gast) - 11. Aug, 15:14

Suche

 

Ping

Online seit 4266 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:26
iao