FranzKonz - 10. Aug, 21:27

Recht auf eine eigene Meinung

Ein jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung. Zudem gibt es in Europa eine Pressefreiheit. So mußte ich mich zumindest von meinem Innenminister im Zusammenhang mit den Mohammed-Karikaturen belehren lassen.

Es ist schon immer wieder erstaunlich zu sehen, mit welch unterschiedlichen Maßstäben gemessen wird. Warum die Aufregung um das Existenzrecht des Staates Israel?

Vielleicht, weil England den Zionisten eine Heimstatt schenkte, deren Eigentumsverhältnisse sehr fragwürdig waren? Vielleicht weil die Gründung des Staates Israel auf dem Mandatsgebiet moralisch und juristisch sehr fragwürdig war?

Vielleicht ist es einfach so, daß getroffene Hunde bellen.

Inzwischen ist viel Zeit vergangen. 2 Generationen lang existiert der Staat Israel in nahen Osten. Das würden wahrscheinlich auch Israels Nachbarn als ausreichende Grundlage für ein dauerhaftes Existenzrecht halten. Sie werden es aber nicht anerkennen, solange sie Angst vor Israels Expansion haben. Die Geschichte zeigt, daß diese Angst berechtigt ist.

nogdeni - 11. Aug, 00:55

Pressefreiheit?

> Recht auf eine eigene Meinung
Nicht in der BRD! Es gibt Tabuzonen - wie im Mittelalter - wo die "Gefühle" einer auserwählten Minderheit über dem Recht auf Wissen stehen.

> Zudem gibt es in Europa eine Pressefreiheit.
Allerdings überwiegend für die Hochfinanz.
Was die BRD angeht so schließe ich mich der Ansicht der Ketzerbriefe-/Ahriman-Leute (linksradikal) an, die von einer "gleichgeschalteten" Presse reden. Die Medien in der BRD haben offensichtlich die Lizenz zum Lügen, wobei dies nicht so plump geschieht, wie im ehmaligen Ostblock, sondern modern, raffiniert, gemäß Lichtenberg "Die größte Lüge ist die Wahrheit, mäßig entstellt."
So werden israels Verbrechen durchweg bis zur Unkenntlichkeit verniedlicht, der verzweifelte islamische Selbstmörder zum Terroristen erklärt und das bis an die Zähne bewaffnete Israel zum hilflosen Selbstverteidiger.
Als unlängst Israel 4 UN-Beobachter von Israel ermordet wurden, hörte ich Tage danach nur EINMAL im Radio (nachts), die Opfer hätten stundenlang um Hilfe gefunkt. Zuerst wollte ich es nicht glauben, da selbst ich nicht an soviel Dreistigkeit glauben konnte. Überwiegend echolallt mir aus den Medien Israels Darstellung eines Versehens entgegen.
Doch auf der World Socialist Web Site (www.wsws.org/de/2006/aug2006/bern-a05.shtml)
fand ich die Bestätigung für ein eiskaltes Verbrechen:
"Israel, die UN und der Mord an Graf Bernadotte
...
Am 25. Juli führte die israelische Armee einen schweren Angriff auf einen UN-Beobachtungsposten im Südlibanon durch. Presseberichten zufolge wurde ein Posten der UNTSO (UN-Mission zur Überwachung des Waffenstillstands im Nahen
Osten - gegründet 1948) im Laufe von sechs Stunden mindestens sechzehnmal beschossen, fünf Geschosse trafen den Stützpunkt direkt. Das unbewaffnete Team, offizielle Mitarbeiter der UNO, nahm mehrere Male Kontakt zur israelischen Armee auf und bat um Einstellung der Angriffe.
Die /Los Angeles Times /berichtet: "UN-Mitarbeiter, die auf die Fragen der Reporter antworteten, sagten, die Angriffe hätten um 13:20 Uhr begonnen. Der Funkkontakt mit der Station riss etwa um 19:30 Uhr ab. Während dieser Zeit, so ein hoher UN-Vertreter, riefen UN-Mitarbeiter mindestens ein halbes
Dutzend mal bei der israelischen UN-Vertretung an, um die Angriffe zu stoppen. Zusätzlich kontaktierten UN-Generäle am Boden das israelische Militär und forderten ein Ende des israelischen Beschusses."
...
Wie man bei http://www.muslimmarkt.de/Palaestina-Spezial/geschichtechronik/chronik_der_verbrechen.htm
nachlesen kann, scheint dies bewährte Tradition zu sein:
".. Anlass für Bamford, in seinem Buch auf die Vorgänge einzugehen, ist die Versenkung des Aufklärungsschiffes "U.S.S. Liberty" durch die israelische Armee nur wenige Stunden nach dem Massaker. Die "Liberty" lag an jenem Junitag vor der Küste des Sinai. Die Versenkung des Schiffes wird von Israel bis heute als tragischer Irrtum dargestellt. Anhand von bisher geheim gehaltenen Unterlagen des US-Nachrichtendienstes NSA konnte Bamford diese Darstellung erstmals widerlegen. Die israelische Militärführung habe gewusst, dass sie ein US-Aufklärungsschiff angreife, schreibt er. Grund für die Versenkung sei die Furcht davor gewesen, dass das Schiff Informationen über das Massaker von Al Arish aufgezeichnet habe. Bei dem Angriff auf die "Liberty" kamen einige hundert Amerikaner ums Leben. Das israelische Militär feuerte sogar noch auf Rettungsboote und im Wasser schwimmende Besatzungsmitglieder. Auf eine Untersuchung der Umstände dieses Verbrechens, kritisiert Autor Bamford, hätten Israel und die USA aus politischen Gründen bis heute verzichtet. (Quelle Berliner Zeitung 1.8.2001 - Das Massaker von Al Arish)"
Im TV kam vor längerem ein Bericht darüber (spät nachts natürlich), wonach Israel versucht haben soll das Schiff systematisch mit Mann & Maus zu versenken, mit dem Ziel keinen überleben zu lassen. Nur der tapferen Gegenwehr eines Offiziers, dem es gelang, die als erstes zerschossene Funkanlage zu reparieren und Hilfe zu rufen, ist es zu verdanken, daß die Absicht mißlang.
Der Gipfel der Infamie war, daß der Luftangriff von Mirage-Bombern ohne Hoheitszeichen durchgeführt worden war (über die offiziell nur Ägypten verfügte), mit dem Ziel das Verbrechen Ägypten in die Schuhe zu schieben.
Es wurde sogar von einem Vergeltungsflugzeug der USA mit einer A-Bombe für Kairo gesprochen, welches schon in der Luft, dann doch noch zurückgepfiffen wurde - vielleicht weil der Plan der Zeugenbeseitigung mißlungen war.

Ich wage mir nicht vorzustellen, wie die Pressefreiheit heute aussähe, gäbe es das Internet nicht!
gruber (Gast) - 11. Aug, 06:56

Pressefreiheit

Natürlich ist die Presse meist von Interessen geleitet, die bestimmen, was Aufmerksamkeit erhält.
Viele von den Dingen, die Du aufzählst, sind aber trotzdem im Laufe der vergangenen Jahrzehnte aufgegriffen worden, z.B. in der SZ, in der deutschen Ausgabe von Le Monde Diplomatique usw. Einige lassen sich nicht komplett eruieren, weil unabhängige Quellen fehlen.
Deine Liste läßt sich weit, weit verlängern. Unzweifelhaft hat der Staat Israel seine Leichen im Keller. Aber damit ist er nicht allein - fast jeder Staat hat so ein Kellergeschoß. Aber kaum ein Staat und kein Volk kann auf diese Verbrechen reduziert werden. So wie die DDR nicht auf StaSi und Mauerschützen reduziert werden kann, die Bundesrepublik nicht nur aus Organisation Gehlen, Kommunistenverfolgung, Waffenlieferungen und Wirtschaftskriminalität bestand, Frankreich nicht nur aus dem Algerienkrieg, der Atomverseuchung von pazifischen Kolonien, der Unterstützung von Diktatoren, der Iran nicht nur auf religiöse Intoleranz, Holocaustleugnung und Steinigungen unterdrückter Frauen aufgebaut ist, kann man Israel nicht durch die Besatzung, eine Anzahl von politischen Morden und illegalen Militäraktionen charakterisieren. Israel ist auch eine vorbildliche Demokratie mit blühender Wissenschaft und Kultur. Kinder gehen zur Schule, Omas streicheln ihre Katzen, verlassene Mädchen weinen, Studenten rauchen Gras und spielen Gitarre am Lagerfeuer, junge Familien sorgen sich um den entzündeten Popo ihres Babys, Friedensaktivisten verbünden sich mit Palästinensern, Dokumentarfilmer hinterfragen die Haltung des Militärs zur Folter, fröhliche Dichter sterben am Krebs und traurige Maler am Suff, Langschläfer kommen zu spät zur Arbeit und all die tausend Dinge mehr die gute, schlechte und indifferente Menschen so den Tag über tun und denken werden getan und gedacht.
Es stimmt nicht, dass ein kein richtiges Leben im falschen geben könnte. Und in Israel steht sehr viel richtiges Leben dem falschen gegenüber.
Guck mal, hier: http://lawrenceofcyberia.blogs.com/news/2005/12/this_is_in_resp.html

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Lebensfunktionen

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:26
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 13. Okt, 21:32
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 13. Okt, 21:28
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 13. Okt, 21:23
Ich muss mich gaarder...
Ich muss mich gaarder anschließen in allem. tja... Die...
tzso (Gast) - 11. Aug, 15:14

Suche

 

Ping

Online seit 4206 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:26
iao